Download 1979/80 by Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. PDF

By Dipl.-Ing. Hans Haacke (auth.), Erster Baudirektor a. D. Prof. Dr.-Ing. Arved Bolle, Ltd. Baudirektor Dipl.-Ing. Rudolf Schwab (eds.)

Show description

Read or Download 1979/80 PDF

Similar german_4 books

Silizium-Planartechnologie: Grundprozesse, Physik und Bauelemente

Die Grundlagen der Mikroelektronik werden kompakt und in leicht verständlicher shape vorgestellt. Der Leser erfährt, wie integrierte Schalkreise hergestellt werden, wie sie funktionieren und wie ihre Grundelemente physikalisch beschrieben werden können. Aufgrund der großen Bedeutung von Simulationsprogrammen in der Silizium-Planartechnologie wird ergänzend auf CAD-Werkzeuge von der Prozesssimulation (z.

Additional resources for 1979/80

Sample text

Da ein nach dem Froudeschen Ahnlichkeitsgesetz gebautes Modell das Ahnlichkeitsgesetz nach Reynolds, das fiir die naturahnliche Nachbildung von Modellen dient, in denen die Reibungskrafte m~gebend sind, nicht erfiillt, sind hierdurch im hydraulischen Modell Ma~stabseffekte zu beachten, die erhahte Reibungskrafte an der Au~enhaut eines Schiffsmodells bewirken. Hierdurch ist im Modell ein gra~erer Propulsionsstrahl zum Erreichen der gewiinschten Geschwindigkeit erforderlich, der wiederum bei m~stabs­ gerechter Nachbildung des Ruders zu zu hohen Ruderkraften bei den Schiffsmancvern fiihrt.

B. in der Jadezufahrt im Wangerooger Fahrwasser selbst noch in einer Entfernung von 22 km Abb. 8. Leuchtturm Kiel Verkehrssicherung auf den 33 Seeschiffahrtsstr~en Feuer ~~tischer (1--- Spiegel t Aufbau 8ildfenster j 8lende~ . :_ '"". Grp. 121 --'+- Glt. 131 Aussparungen Offnungen Abb. 9. Prazisions-Sektorenfeuer vom Leuchtturm Mellumplate in der 300 m breiten F ahrrinne ein F ahrsektor von nur 115m Breite (bei 3 km von 18 m Breite) zur Bezeichnung der Achse gezeigt werden. Der Unscharfenbereich beim Obergang von einem Sektor zu denjeweils anschlieBenden ist hierbei nur 20 m breit (bei 3 km nur 3 m).

10----t/ Abb. 1. en 21,0 20~------------------------------------------------------------~__~----~-- 18,5 Schiffstiefgang Fahrwassertiefe in m 15~----------------------------~~~------~------------~------------~ Fahrwassertiefe bei Tiedeniedrigwasser I 10-+-----1 w C 5 ~----------~-------------+----------~

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 6 votes