Download Betriebswirtschaftliche Ansätze und Instrumente des by Wilhelm Schmeisser, Karin Wagner, Kerstin Schütz PDF

By Wilhelm Schmeisser, Karin Wagner, Kerstin Schütz

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaftliche Ansätze und Instrumente des Gesundheitsmanagements PDF

Similar german_1 books

Owuors Heimkehr. Erzählungen aus Afrika

Stefanie Zweigs große Afrika-Erzählungen spielen in der Kolonialzeit und im heutigen Afrika. Ihre sensiblen und warmherzigen Schilderungen der Heimat ihres Herzens sind erfüllt von Poesie. Einfühlsam setzt Gaby Dohm den Humor und die phantasievollen Bilderwelten Stefanie Zweigs um und nimmt den Hörer mit auf eine unvergessliche Reise nach Afrika.

Qualitative Forschung in der Kommunikationswissenschaft: Eine praxisorientierte Einführung

Das Lehrbuch versteht sich als Anleitung zum Forschen: Wo lassen sich qualitative Methoden in der Kommunikationswissenschaft gewinnbringend einsetzen? Wie muss eine Untersuchung aufgebaut werden und wie werden Befragte oder Texte so ausgewählt, dass guy am Ende verallgemeinern kann? Wie konstruiere ich einen Interview-Leitfaden und used to be muss ich beachten, damit eine Gruppendiskussion oder eine Beobachtung wirklich funktionieren?

Extra resources for Betriebswirtschaftliche Ansätze und Instrumente des Gesundheitsmanagements

Example text

V. (BPI) (2005), S. 35. Vgl. Harms/ Drüner (2003), S. 51ff. Vgl. V. (BPI) (2006), S. 56. Zur Beschreibung der deutschen pharmazeutischen Branche 41,1 % Heil- und Hilfsmittel 31,7 % Schwangerschaft Krankenhaus 30,4 % Verwaltungskosten 30,3 % Zahnärztliche Behandlung 23,4 % 22,6 % Ärztliche Behandlung Arzneimittel 39 8,9 % Abbildung 12: Ausgabenentwicklung in der GKV (1992-1999) in Prozent Quelle: In Anlehnung an: Harms/ Drüner (2003), S. 52. a. durch die hohe Arbeitslosenquote und das Zurückbleiben der Betragsbemessungsgrenze immer kleiner wird.

75 Das besondere Beziehungsgeflecht im Verordnungsmarkt, welches durch die Dreiteilung der Nachfragefunktion und der Besonderheit des Produktes Arzneimittel entsteht, verdeutlicht die nachstehende Abbildung. , 2001, S. 64. Der Kapital- und Arzneimittelfluss lässt sich wie folgt beschreiben: die Pharmaunternehmen sind die Produzenten und Vertreiber der Arzneimittel. Der Großhandel übernimmt zusammen mit den Apotheken die Distribution zum Endabnehmer, den Patienten. Die Patienten erhalten gegen ein Rezept und evtl.

2006), S. 23. Vgl. Lobbilcher (2003), S. 18. 32 Dies ist allerdings nicht ganz zutreffend, die meisten Generika enthalten andere Hilfsstoffe und weisen damit eine andere Galenik auf, dessen Qualität und Bioverfügbarkeit sich durchaus von den Originalpräparaten unterscheidet. Bei der Bioverfügbarkeit darf ein Generikum um bis zu 20% vom Original abweichen. In Deutschland sind zurzeit über 50 Pharmaunternehmen auf dem Generikamarkt tätig. Die Spannbreite der Unternehmensgrößen ist auch auf diesen Markt sehr groß, es gibt Tochterunternehmen von Originalherstellern als Generika-Vertreiber (bekannteste Vertreter sind hier Hexal und Sandoz als Töchter von Novartis zu nennen), große eigenständige Unternehmen wie Stada und viele kleinere Firmen, die sich oft auf bestimmte Indikationsgebiete spezialisiert haben.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 28 votes